Wohnheim Schindelbach > Konzept << >>

Konzept:

Aufnahmevoraussetzungen:

  • eine chronisch mehrfachgeschädigte alkoholabhängige Frau von 18 - (i. d. R.) 55 Jahren (Doppeldiagnose (Suchtkrankheit und psychiatrische Zweitdiagnose)
  • vielfache erfolglose stationäre Entzugs- und Entwöhnungsbehandlungen
  • gravierende alkoholbedingte körperl. und / oder geistige Schädigungen, ggf. Behinderungen
  • Soziale Desintegration (Langzeitarbeitslosigkeit, Wohnungslosigkeit, Vereinsamung, Verschuldung, Kriminalität)

Für Aufnahme sind erforderlich:

  • Aufnahmegespräch in unserer Einrichtung
  • Freiwilligkeitserklärung an unsere Einrichtung
  • Ärztliches Gutachten mit amtsärztlicher Bestätigung
  • Sozialbericht
  • Sozialhilfeantrag und Zustimmung zur Aufnahme durch den überörtlichen Sozialhilfeträger
  • möglichst unmittelbar vorangegangene psychiatrische Regelbehandlung
  • Nachweis, dass die Erwerbsfähigkeit in absehbarer Zeit nicht (wieder)-erlangt werden kann (Ablehnungsbescheid der mediz.-berufl. Rehabilitation durch Renten- und/oder Krankenversicherungsträger

Nicht aufgenommen werden Personen, bei denen

  • keine Bereitschaft zur Suchtmittelenthaltsamkeit vorliegt
  • Uneinsichtigkeit bezüglich der Beachtung der Hausordnung besteht
  • weitere Ausschlussgründe vorliegen:
    - akute Psychosen und Suchtmittelintoxikationen
    - deutliche aktuelle Eigen- und/oder Fremdgefährdung
    - eine aktuelle Krankenhausbehandlungsnotwendigkeit
       nach §39 Sozialgesetzbuch - (SGB V) besteht
    - schwere Debilität bis Imbezillität oder manifeste
      Demenz, verbunden mit grober Desorientierung, die eine
      Schwerstpflege bedingen würden
    - eine Schwerstpflegebedürftigkeit besteht


Wohnheim Schindelbach > Konzept << >>